Daminion Grundeinstellungen

Den Dialog zum Ändern der Daminion Grundeinstellungen finden Sie im Menü unter „Bearbeiten“ -> „Einstellungen…


Allgemein

Dateien pro Seite
Hier legen Sie fest, wie viele Elemente Daminion maximal auf einer Seite im Browser anzeigen soll. Der voreingestellte Wert liegt bei 100. Sie können einen anderen Wert zwischen 200 und 5.000 auswählen.

Cachegröße
Hier legen Sie die Anzahl der Vorschaudateien fest, die im Cache gehalten werden sollen, um die Anzeige im Browser zu beschleunigen. Sie können aus folgenden Werten auswählen: 500, 1.000 und 2.000. Je höher jedoch der gewählte Cache ist, desto höher ist der in Anspruch genommene Arbeitsspeicher Ihres Computers. Wir empfehlen daher den Standardwert bei 1.000 zu belassen.

Zähler (###) oder Vorgaben umbenennen
Beim Stapel-Umbenennen der Dateien kann auf einen intern automatisch hochzählenden Zähler zurückgegriffen werden. Sie können diesen Zähler hier zurücksetzen oder einen beliebigen Startwert definieren.

Automatisch nach Updates prüfen
Wenn diese Option aktiviert ist, prüft Daminion bei jedem Start, ob eine aktualisierte Version von Daminion verfügbar ist.

 

 

Metadaten lesen

Folgende Zeichen werden als Trennzeichen einer Tag Hierarchie interpretiert, wenn Metadaten gelesen werden
Daminion nutzt standardmäßig das „|“ Zeichen zum Trennen von Tag Hierarchien.
Wenn Sie Dateien mit Metadaten importieren, die zuvor von einem anderen Programm beschrieben wurden, kann es unter Umständen erforderlich sein, das jeweils von diesem Programm verwendete Trennzeichen hier auszuwählen.

Importierte Tags als unbestätigt markieren
Informationen zu dieser Funktion finden Sie hier

 

Metadaten schreiben

RAW Formatunterstützung
Hier legen Sie fest, in welchen Bereichen Daminion die Metadaten zu einer RAW-Datei ablegen soll.

  • Metadaten nicht aktualisieren: Es werden keine Metadaten zu der RAW gespeichert, weder in der Datei selbst, noch in einer Sidecar-Datei.
  • Tags in XMP Datei schreiben (außer bei DNG): Metadaten werden ausschließlich in separaten Sidecar-Dateien gespeichert, nicht aber in der Datei selbst. Ausnahme ist das Adobe DNG Format.
  • Tags in EXIF/IPTC und XMP schreiben: Die Metadaten werden sowohl in der Originaldatei selbst als auch in einer separaten Sidecar-Datei gespeichert.

 

Videoformat-Unterstützung hinzufügen
Wenn diese Option aktiviert ist, werden die Metadaten in einer gleichnamigen Datei mit der Erweiterung *.XMP gespeichert.

Kompatibilität mit alten Programmen
Es existieren Programme, die nicht die neueste XMP Spezifikation unterstützen und daher Metadaten, die von Daminion geschrieben wurden, unter Umständen nicht vollständig auslesen können. Für solche Fälle können Sie mit Aktivierung dieser Option Daminion dazu veranlassen, die Metadaten zusätzlich auch nach veralteter Spezifikation zu speichern. Da diese Einstellung den Speicherprozess relativ verlangsamt, sollten Sie es nur aktivieren, wenn es unbedingt erforderlich ist.

Bei Änderung der Metadaten das Änderungsdatum nicht aktualisieren
Wenn Daminion Metadaten direkt in den Dateien speichert, können Sie hier auswählen, ob dabei auch das Änderungsdatum der Datei aktualisiert werden soll oder nicht.

 

 

Farbmanagement

Anzeigeprofil verwenden
Hier können Sie angeben, ob Daminion für die Anzeige Ihrer Bilder ein in Windows hinterlegtes Anzeigeprofil verwenden soll. Sie können auswählen, ob dies nur für die Vorschaubilder, nur für die Miniaturbilder oder auf beide angewendet werden soll.

Anzeigeprofil
Mit Klick auf den Schalter „Anpassen…“ öffnet sich das Windows Farbverwaltungs Menü. Hier können Sie Ihr Anzeigeprofil festlegen.

Standardeingabeprofil
Bilder, die kein eingebettetes Farbprofil aufweisen, werden von Daminion standardmäßig unter Verwendung des sRGB Profils angezeigt.

 

 

Vorschau beschleunigen

Vorschau großer Dateien beschleunigen
Ist diese Option aktiviert, können Sie die maximale Größe dieser JPEG Vorschaudateien in Megapixeln selbst vorgeben.

Sehr große Bilddateien der Bildformate RAW, TIFF, PSD und BMP können mit Daminion mit derselben Geschwindigkeit wie mit herkömmlichen Jpeg Dateien betrachten werden.
Dies kommt insbesondere dann zum Tragen, wenn diese Dateien 300MB und größer sind oder sich auf einem Netzlaufwerk mit geringer Bandbreite befinden.
Wenn diese Funktion aktiviert ist, können die Vorschaugenerierung und die Importgeschwindigkeit geringfügig langsamer als gewohnt erfolgen. Aber das Betrachten der fertig generierten Bilder erfolgt dafür umso schneller.

 

 

Proxy Einstellungen

Direkte Verbindung ins Internet
Diese Option ist die Daminion Standardeinstellung.

Automatische Proxy Erkennung
Bei Aktivierung dieser Option versucht Daminion selbst freie Ports zu finden.

Manuelle Proxy Konfiguration
Hier können Sie durch Eingabe einer IP-Adresse und des zu verwendenden Ports selbst den Internet-Zugriff festlegen.