Benutzerdefinierte Miniaturvorschaubilder hinzufügen

Zuweisen eines spezifischen Miniaturbildes zu unbekannten Dateiformaten.

Daminion zeigt zu allen importierten Dateien eine Miniaturvorschau an. Bei Bilddateien ist dies z.B. naturgemäß der Bildinhalt und bei Videodateien z.B. das erste Bild der gesamten Videosequenz.

Daminion MiniaturvorschauAber bei unbekannten Dateiformaten, die manuell in die Import-Liste von Daminion hinzugefügt wurden, zeigt Daminion in solchen Fällen für diese Dateien ein Standardvorschaubild an, wie z.B. im linken Abbild zu sehen für das manuell hinzugefügte Video-Dateiformat VOB.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie haben in Daminion die Möglichkeit, diese Standardvorschau gegen ein aussagekräftigeres Bild Ihrer Wahl auszutauschen.

Zunächst muss, wie im Kapitel: „Hinzufügen eines unbekannten Dateiformats“ beschrieben, das unbekannte Videoformat VOB hinzugefügt werden, damit in Daminion auch dieses Videoformat importiert und verwaltet werden kann.
Allerdings wird für solche manuell hinzugefügten Dateiformate immer eine Standard Miniaturvorschau angezeigt. Entweder, weil Daminion noch nicht die Struktur dieses Dateiformates kennt um das Vorschaubild auslesen zu können oder es enthält per Definition kein Vorschaubild.

Um nun dennoch ein aussagekräftiges Vorschaubild angezeigt zu bekommen, müssen Sie dazu lediglich sicherstellen, dass zu dem zu importierenden Dateiformat ebenfalls eine JPEG-Datei vorliegt, die nach einer speziellen Namenskonvention benannt sein muss.

Nehmen wir an, Sie haben eine Videodatei mit der Erweiterung VOB und möchten diese in Daminion mit Ihrem eigenen Vorschaubild angezeigt bekommen. Wählen Sie zunächst ein Bild im JPEG Format aus, welches von Daminion als Miniaturvorschau für diese Datei verwendet werden soll.

 

In unserem Beispiel haben wir eine JPEG-Datei namens Riesenrad.jpg ausgesucht, die den Inhalt des Videos gut abbildet. Diese JPEG-Datei und die Videodatei müssen sich zwingend im selben Ordner befinden.

 

Damit nun Daminion Ihre Datei anstelle der integrierten Standardvorschau verwenden kann, muss der Dateiname der Datei Riesenrad.jpg nach folgender Regel umbenannt werden:

 

Dateiname.erw.thumb.jpg

 

Der erste Teil dieser Namenskonvention „Dateiname.erw“ ist der Platzhalter für den Originaldateinamen plus Erweiterung und muss entsprechend in den Namen der Videodatei umbenannt werden. In unserem Fall also in Videodatei.vob.thumb.jpg.

 

 

Daminion Miniaturvorschau

Wenn Sie nun diese Videodatei in Daminion importieren, schaut Daminion automatisch im Quellordner nach einer JPEG-Datei, die diese Namenskonvention erfüllt. Ist so eine Datei vorhanden, wird sie künftig als Miniaturvorschaubild für diese importierte Videodatei verwendet.

 

Sie können auf diese Art und Weise auch nachträglich Miniaturvorschaubilder für bereits importierte Dateien erstellen. Damit Daminion diese nachträglich erstellte Vorschaudatei einlesen kann, müssen Sie lediglich die Miniaturvorschau für die entsprechende Datei neu einlesen lassen. Dazu markieren Sie die Datei, zu welcher Sie eine eigene Vorschaudatei erzeugt haben und drücken die Tastenkombination Strg+B. Damit veranlassen Sie Daminion, das Vorschaubild für diese Datei zu aktualisieren und somit das neue Vorschaubild zu übernehmen.